Rangiroa Diving – French Polynesia

Auf unser Französisch Polynesien Tour verbrachten wir auch vier Tage auf Rangiroa. Das 80 km lange Atoll liegt c. 350 km nordöstlich von Tahiti. Hier haben wir acht Tauchgänge mit „TopDive Rangiroa“ durchgeführt.  Auf Rangiroa wird überwiegend an zwei Stellen getaucht, den „Tiputa Pass“ im Südosten und den „Avatoru Pass“  im nordwestlichen Teil der Lagune.

Rangiroa Map

Rangiroa Map

Besonders der „Tiputa Pass“ hat es in sich. Hier hat man es immer mit sehr viel Strömung zu tun. Der Tauchgang beginnt im Blauwasser auf der offenen Meerseite und mit der starken Strömung lässt man sich in die Lagune treiben. Am „Tiputa Pass“  trifft man ständig auf die Großen Räubern, wie Thunfische, Barrakudas, Segelfische und Haie.  Besonders Grauhaie sieht am  häufig. Nicht selten begegnet man im Blauwasser Delfine. Dies sind alles andere als scheu und drehen dicht bei den Tauchern ihre Pirouetten.  Der Traum eines jeden Tauchers!

Avatoru Pass

Avatoru Pass

Der Tauchgang am „Avatoru Pass“ beginnt bei einlaufender Strömung auf einem Korallenplateau. Hier bekommt man majestätische Silvertips und große Schulen von Stachelmakrelen zusehen. Im Laufe des Tauchgangs sieht man neben den üblichen Riffbewohner Zackenbarsche, Muränen, und Skorpionsfische . Wenn man Glück hat, so wie wir, zieht auch gerne mal ein Mantarochen ein einem vorbei.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Französisch Polynesien, Video

Tauchen in der Türkei

002Unsere nächste Tour führt uns im April für eine Woche in die Türkei. Wie schon 2009 geht es mit der traditionellen Gulet von Jürgen Janning und Ahmet Dumaz auf Tauchkreuzfahrt durch das türkische Mittelmeer zwischen Bodrum und Marmaris. Wir freuen uns schon riesig auf eine erholsame Woche an Bord der OKYANUS JD, und auf viele schöne Tauchgänge. Wir sind auch schon sehr gespannt auf das neue Schiff der beiden Tauchlehrer. Erst 2013 wurde die OKYANUS JD von J-Dive renoviert und auf als Tauchsafariboot umgebaut. Das Schiff ist nun optimal den Bedürfnissen von Taucher angepasst, und hat alles was ein gutes Safriboot braucht. Getaucht wird zweimal am Tag, so das noch reichlich Zeit zum Entspannen an Bord bleibt. Neben dem Tauchprogramm und den Entspannungsphasen erwarten uns auf der Reise noch weitere Highlights. Aber darüber, und über unsere Erlebnisse unter Wasser, berichten wir nach unserer Reise.

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Tauchreisen, Türkei

„Conshelf Two“ Ein Klassiker

Jacques Costeau baute 1963 vor der Küste Sudans seine Unterwasserstation „Conshelf Two“. Der Film zeigt Aufnahmen von damals und wie die Station heute, im Jahr 2012, aussieht.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sudan, Video